Switch to the CitySwitch to the City

DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V.

Im Duell mit Raphael Varane (r.): Klose

Langsam, aber sicher kommt bei Miroslav Klose Wehmut auf. Zwei Spiele noch, dann ist die großartige Karriere des 36-Jährigen in der Nationalmannschaft vorbei. "Daran denke ich nicht. Mich interessiert nur das Halbfinale. Wir dürfen jetzt nur nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen", sagte der DFB-Rekordtorjäger nach seinem 135. Länderspiel.

Beim 1:0 (1:0) im Viertelfinale gegen Frankreich hatte der Italien-Legionär erstmals bei der WM von Beginn an gespielt. "Ich weiß nicht, ob das im Halbfinale wieder so sein wird. Aber ich habe mich gut gefühlt, trotz der Hitze", sagte Klose.

WM-Rekordtreffer "nicht das Wichtigste"

Nach 70 Minuten hätten ihn aber die Kräfte verlassen, deshalb die Auswechslung. Dass er gerne als Weltmeister bei der Nationalmannschaft abtreten wolle, sei doch eine Selbstverständlichkeit. Am liebsten als alleiniger WM-Rekordtorjäger. "Das ist aber nicht das Wichtigste", sagte der WM-Torschützenkönig von 2006.

Dass er am Dienstag in Belo Horizonte ausgerechnet gegen Gastgeber Brasilien (22.00 Uhr/ZDF) mit seinem 16. WM-Treffer das brasilianische Fußball-Idol Ronaldo auf Platz zwei schießen könnte, ist durchaus pikant.

"Wir sind jetzt erstmal glücklich. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das Halbfinale gewinnen", sagte der alte Fuchs. Am 13. Juli möchte Klose auf jeden Fall noch mal zurück ins Maracana, "auch wenn das neue Stadion nicht mehr ganz so eine Ausstrahlung hat wie das alte vor dem Umbau".

Klose schwärmt von Rios Sehenswürdigkeiten

Klose weiß, wovon er spricht, mit seiner Familie hat er schon mehrmals den Urlaub an der Copacabana verbracht. "Rio ist eine traumhafte Stadt. Die Jesus-Statue muss man ebenso gesehen haben wie den Zuckerhut oder den Tijuca-Regenwald", schwärmte er von den vielen Sehenswürdigkeiten der Millionen-Metropole.

image

Gratulant bei Torschütze Mats Hummels: Angreifer Miroslav Klose

Das Schönste an Rio sei aber nach wie vor das Maracana-Stadion. Dort würde seine Laufbahn im DFB-Trikot, die am 24. März 2001 in Leverkusen mit dem 2:1 gegen Albanien begonnen hatte, einen würdigen Abschluss finden.

Und in einer Statistik würde er sich auch ohne Tore weiter verbessern. Gegen die Equipe Tricolore absolvierte Klose sein 22. WM-Spiel und überholte damit Ehrenspielführer Uwe Seeler (21). Vor dem 36-jährigen rangiert jetzt nur noch Lothar Matthäus, der 25 WM-Begegnungen spielte. Diesen Rekord kann Klose bei seiner vierten WM-Teilnahme nicht mehr knacken.

Authors: DFB

Lesen Sie mehr http://www.dfb.de/index.php?id=511739&tx_dfbnews_pi1%5BshowUid%5D=60382&tx_dfbnews_pi4%5Bcat%5D=165

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com