Switch to the CitySwitch to the City

Haching lädt Grundschüler zu Heimspiel ein :: DFB

Über eine vorweihnachtliche Bescherung durften sich jetzt Grundschüler in Miesbach freuen. Ein halbes Dutzend Profis des Drittligisten SpVgg Unterhaching, darunter Markus Schwabl und Fabian Götze, schenkten Kakao und Milch aus und luden die Kinder zu einem Heimspiel ein.

Eine weitere Bescherung gab es in Niedersachsen: Die Mannschaft des VfL Osnabrück überreichte der Osnabrücker Kindertafel einen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Erfurts Stürmer Simon Brandstetter musste erneut einen Rückschlag hinnehmen, der SSV Jahn Regensburg schaut sich nach Verstärkungen um und der SC Preußen stellte mit 5000 verkauften Dauerkarten einen neuen Rekord auf. Das und mehr in den DFB.de-Drittligasplittern.

SpVgg Unterhaching: Sechs Profis der SpVgg Unterhaching besuchten jetzt die Grundschule in Miesbach und schenkten dort heißen Kakao und Milch aus. Während Mario Erb und Markus Schwabl fleißig die Becher füllten, gingen Fabian Götze, Lucas Hufnagel, Kenny Redondo und Michael Zetterer schon den ersten Autogramm- und Fotowünschen nach. Auch Miesbachs Bürgermeisterin Ingrid Pongratz ließ es sich nicht nehmen und schaute bei der vorweihnachtlichen Veranstaltung vorbei. Die Hachinger Spieler luden die Grundschüler außerdem zu einem Heimspiel in den Sportpark ein.

VfL Osnabrück: Die Profimannschaft des VfL Osnabrück überreichte jetzt der Osnabrücker Kindertafel einen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Die Spende war durch den Losverkauf für die Tombola auf der mannschaftsinternen Weihnachtsfeier gesammelt worden. "Wir möchten uns bei den vielen VfL-Partnern bedanken, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben. Wir freuen uns, dass beim Losverkauf eine stattliche Summe zusammengekommen ist, die wir der Osnabrücker Kindertafel zur Verfügung stellen können", so Addy-Waku Menga, VfL-Stürmer und Mitorganisator der Aktion, bei der Scheckübergabe. Menga hat noch aus einem anderen Grund zur Freude. Der Offensivspieler steht auf der Nominierungsliste zum "Nordsportler des Jahres".

SC Preußen Münster: Das gab es in der 108-jährigen Vereinsgeschichte des SC Preußen Münster noch nie. Die Adlerträger verkauften nun die 5000. Dauerkarte für die laufende Saison. Jubiläumskäufer Martin Thielmann aus Münster sicherte sich eine Rückrundendauerkarte und durfte sich bei der Abholung noch über ein neues Preußen-Trikot freuen, das ihm die Ticketing-Verantwortliche Bianca Sikorski überreichte. "Die 5000er-Marke war nach dem hervorragenden Dauerkarten-Verkaufsstart im Sommer unser anvisiertes Ziel in dieser Saison. Wir sind stolz darauf, diesen Bestwert gemeinsam mit unseren Fans erreicht zu haben. Es ist ein herausragendes Ergebnis und spiegelt den großen Zuspruch und die Lust auf den Verein Preußen Münster wider", so Sikorski.

Rot-Weiß Erfurt: Rückschlag für Simon Brandstetter, der sich nach seiner Knochenabsplitterung im Knöchel im Aufbautraining befindet: Der Angreifer von Rot-Weiß Erfurt muss sich bis zu seinem nächsten Einsatz weiter gedulden. Eine Lebensmittelvergiftung verhindert einen möglichen Einsatz am Samstag (ab 14 Uhr) bei der Reserve des VfB Stuttgart. "Im Moment habe ich kein Glück. Da ist der Fuß wieder in Ordnung und nun so eine Sache. Ich bin bedient", so Brandstetter.

Über eine vorweihnachtliche Bescherung durften sich jetzt Grundschüler in Miesbach freuen. Ein halbes Dutzend Profis des Drittligisten SpVgg Unterhaching, darunter Markus Schwabl und Fabian Götze, schenkten Kakao und Milch aus und luden die Kinder zu einem Heimspiel ein.

Eine weitere Bescherung gab es in Niedersachsen: Die Mannschaft des VfL Osnabrück überreichte der Osnabrücker Kindertafel einen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Erfurts Stürmer Simon Brandstetter musste erneut einen Rückschlag hinnehmen, der SSV Jahn Regensburg schaut sich nach Verstärkungen um und der SC Preußen stellte mit 5000 verkauften Dauerkarten einen neuen Rekord auf. Das und mehr in den DFB.de-Drittligasplittern.

SpVgg Unterhaching: Sechs Profis der SpVgg Unterhaching besuchten jetzt die Grundschule in Miesbach und schenkten dort heißen Kakao und Milch aus. Während Mario Erb und Markus Schwabl fleißig die Becher füllten, gingen Fabian Götze, Lucas Hufnagel, Kenny Redondo und Michael Zetterer schon den ersten Autogramm- und Fotowünschen nach. Auch Miesbachs Bürgermeisterin Ingrid Pongratz ließ es sich nicht nehmen und schaute bei der vorweihnachtlichen Veranstaltung vorbei. Die Hachinger Spieler luden die Grundschüler außerdem zu einem Heimspiel in den Sportpark ein.

VfL Osnabrück: Die Profimannschaft des VfL Osnabrück überreichte jetzt der Osnabrücker Kindertafel einen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Die Spende war durch den Losverkauf für die Tombola auf der mannschaftsinternen Weihnachtsfeier gesammelt worden. "Wir möchten uns bei den vielen VfL-Partnern bedanken, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben. Wir freuen uns, dass beim Losverkauf eine stattliche Summe zusammengekommen ist, die wir der Osnabrücker Kindertafel zur Verfügung stellen können", so Addy-Waku Menga, VfL-Stürmer und Mitorganisator der Aktion, bei der Scheckübergabe. Menga hat noch aus einem anderen Grund zur Freude. Der Offensivspieler steht auf der Nominierungsliste zum "Nordsportler des Jahres".

SC Preußen Münster: Das gab es in der 108-jährigen Vereinsgeschichte des SC Preußen Münster noch nie. Die Adlerträger verkauften nun die 5000. Dauerkarte für die laufende Saison. Jubiläumskäufer Martin Thielmann aus Münster sicherte sich eine Rückrundendauerkarte und durfte sich bei der Abholung noch über ein neues Preußen-Trikot freuen, das ihm die Ticketing-Verantwortliche Bianca Sikorski überreichte. "Die 5000er-Marke war nach dem hervorragenden Dauerkarten-Verkaufsstart im Sommer unser anvisiertes Ziel in dieser Saison. Wir sind stolz darauf, diesen Bestwert gemeinsam mit unseren Fans erreicht zu haben. Es ist ein herausragendes Ergebnis und spiegelt den großen Zuspruch und die Lust auf den Verein Preußen Münster wider", so Sikorski.

Rot-Weiß Erfurt: Rückschlag für Simon Brandstetter, der sich nach seiner Knochenabsplitterung im Knöchel im Aufbautraining befindet: Der Angreifer von Rot-Weiß Erfurt muss sich bis zu seinem nächsten Einsatz weiter gedulden. Eine Lebensmittelvergiftung verhindert einen möglichen Einsatz am Samstag (ab 14 Uhr) bei der Reserve des VfB Stuttgart. "Im Moment habe ich kein Glück. Da ist der Fuß wieder in Ordnung und nun so eine Sache. Ich bin bedient", so Brandstetter.

###more###

SSV Jahn Regensburg: Christian Brand, Trainer des Schlusslichts SSV Jahn Regensburg, nahm jetzt gleich vier Gastspieler im Training unter die Lupe. Maurizio Scioscia (bisher 1. FC Heidenheim), Ernesto de Santis (Karlsruher SC), Christoph Kröpfl (TSV Hartberg/Österreich) sowie der Finne Juho Mäkelä (Seinajöen JK/Finnland) könnten im Winter Kandidaten für eine Verpflichtung sein. Nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind aktuell die SSV-Spieler Grégory Lorenzi (Muskelfaserriss), Benedikt Schmid und Thomas Kurz (beide muskuläre Probleme). Stürmer Daniel Franziskus, gerade nach einem Muskelfaserriss ins Training eingestiegen, verletzte sich bei einer Einheit schwer am Knie.

MSV Duisburg: Zum zweiten Mal lädt der MSV Duisburg seine Fans zum Weihnachtssingen ein. Nach dem letzten Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II am Samstag ab 14 Uhr werden Spieler, Trainer, Verantwortliche und Fans gemeinsam im Bereich der Nordkurve der MSV-Arena traditionelle Weihnachtsmelodien anstimmen. "Es ist einfach klasse, nach einem Jahr voller Emotionen am Ende noch einmal gemeinsam inne zu halten und mit Emotionen der anderen Art in die Weihnachtstage und den Jahreswechsel zu gehen", sagt MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt: "Wir glauben, dass alle, die vor einem Jahr dabei waren, begeistert waren - und wir die Stimmung diesmal noch toppen können."

Dynamo Dresden: Die Stadt Dresden und die SG Dynamo haben in Bezug auf die Stadionmiete eine mittelfristige Lösung gefunden. Die Landeshauptstadt Sachsens wird den Zuschuss zur Stadionfinanzierung bis 2019 um jährlich 1,5 Millionen Euro erhöhen. "Durch die Maßnahme schafft der Verein die Grundlagen für die Lizenzierungen und eine positive Weiterentwicklung in den kommenden Jahren. In den vergangen Monaten ist es gelungen, die Stadtverwaltung und den Stadtrat von der Notwendigkeit und dem Vorteil dieser Maßnahme für alle Beteiligten zu überzeugen. Blickt man auf die Entwicklung des Stadionprojektes von Beginn an zurück, dann ist dies als Meilenstein zu betrachten", sagte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Robert Schäfer.

SSV Jahn Regensburg: Günter Hödl gehört ab sofort zum Aufsichtsrat des SSV Jahn Regensburg. Bei einer gemeinsamen Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand wurde der 53-Jährige einstimmig in das Kontrollgremium gewählt. Er besetzt damit den durch das Ausscheiden von Günther Roggenhofer frei gewordenen Posten im Aufsichtsrat. Hödl ist Gymnasiallehrer für die Fächer Sport und Englisch und Teil der Schulleitung am Werner-von-Siemens-Gymnasium. Er spielte zwischen 1982 und 1985 selbst für den SSV Jahn Regensburg in der 3. und 4. Liga. Danach war er auch für die Reserve des 1. FC Nürnberg sowie für Wacker München und den Grazer AK am Ball. Nach seiner Spielerlaufbahn engagierte er sich zwischen 2001 und 2003 auch als U 19-Trainer des SSV Jahn. Von 2008 bis 2010 war er Jugendkoordinator.

Chemnitzer FC: Einige Spieler des Chemnitzer FC besuchten jetzt den Elternverein krebskranker Kinder. Die Aktion hat beim CFC mittlerweile schon Tradition. Für die Kinder und Jugendlichen gab es eine vorweihnachtliche Bescherung mit Geschenken. CFC-Cheftrainer Karsten Heine kann dagegen derzeit keine Termine wahrnehmen. Der 59-Jährige, der bereits im Spiel beim VfL Osnabrück (0:2) gefehlt hatte, ist bis Sonntag krankgeschrieben und verpasst daher auch den Auftritt am Samstag (ab 14 Uhr) beim Spitzenreiter Arminia Bielefeld. Vertreten wird er erneut von seinen Co-Trainern Torsten Bittermann und Kay-Uwe Jendrossek.

SV Wehen Wiesbaden: Vor dem Jahresabschluss bei Borussia Dortmunds U 23 (Samstag ab 14 Uhr) klagte Defensivspieler Sebastian Mrowca vom SV Wehen Wiesbaden über einen "Brummschädel". Nach einem Zusammenprall im Training mit Angreifer José Pierre Vunguidica musste Mrowca die Einheit vorzeitig beenden. Er hofft aber auf einen Einsatz in Dortmund. Linksverteidiger Alf Mintzel konnte derweil wegen eines grippalen Infekts nur Lauftraining absolvieren.

Authors: DFB

Lesen Sie mehr http://www.dfb.de/news/detail/unterhaching-laedt-grundschueler-zu-heimspiel-ein-113348/

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com