Switch to the CitySwitch to the City

Zweiter gegen Erster - Darmstadt empfängt Ingolstadt zum Topspiel :: DFB

In den Sonntagsspielen der 2. Bundesliga steigt am 19. Spieltag (ab 13.30 Uhr, live auf Sky) das Topspiel zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellenführer - Darmstadt 98 empfängt den FC Ingolstadt.

Dass im Spiel des Aufsteigers gegen den FCI am 19. Spieltag der Zweite gegen den Ersten spielt, hätten wohl auch die kühnsten Optimisten nicht erwartet. Doch mit einer Serie von zuletzt neun Spielen ohne Niederlage, die im Moment längste Serie der 2. Bundesliga, haben sich die Lilien wieder bis auf Rang zwei vorgespielt. Auch auswärts ist nach anfänglichen Schwierigkeiten der Knoten endlich geplatzt. Zwei Siege holten die Lila-Weißen aus den vergangenen zwei Partien (davor keinen einzigen in sieben Spielen). Mit einem Sieg gegen die Schanzer würden die Hessen auf Platz zwei überwintern.

Die Ingolstädter marschieren derweil weiter Richtung Liga eins. Währen sich die anderen Teams gegenseitig die Punkte wegnehmen, fährt der FCI einen Dreier nach dem anderen ein. Die letzten vier Partien gewann das Hasenhüttl-Team allesamt. Sieben Punkte beträgt mittlerweile der Vorsprung auf den Zweiten aus Darmstadt, sogar neun sind es auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Ein Sieg am Böllenfalltor wäre der krönende Abschluss einer überzeugenden Halbserie der Schanzer. Das Hinspiel endete 2:2.

Kaiserslautern peilt den siebten Heimsieg an

Einen kleinen Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsplätze musste unter der Woche der 1. FC Kaiserslautern einstecken. Beim Tabellenvorletzten aus München reichte es für die Pfälzer nur zu einem 1:1. Im Heimspiel gegen den SV Sandhausen (ab 13. 30 Uhr, live auf Sky) hoffen die Roten Teufel auf den achten Saisonsieg. "Jetzt wollen wir mit aller Macht zu Hause gewinnen gegen Sandhausen", so Markus Karl: "Dann sieht die Welt doch in Ordnung aus." Wieder mit von der Partie ist Offensivspieler Amin Younes, der nach seiner Sperre (Gelb-Rot) wieder mitwirken darf.

Der Gegner aus Sandhausen hat mit bisher 20 Punkten sein Hinrundensoll bereits erfüllt. Ein Punktgewinn in Kaiserslautern wäre demnach nur noch Zugabe. Trotzdem fährt der SVS nicht chancenlos auf den Betzenberg. Vor allem der Sieg im letzten Auswärtsspiel (3:1 in Düsseldorf) macht den Badenern Mut. Wieder mit dabei ist Leart Paqarada, der seine Gelbsperre abgesessen hat. In bisher zwei Anläufen konnten die Sandhäuser noch nicht in Kaiserslautern gewinnen (zwei Niederlagen). Das Hinspiel im Hardtwaldstadion endete 1:1.

Krisenduell in Bochum

Ein Duell der zweiten Tabellenhälfte steigt am Sonntag (ab 13.30 Uhr, live auf Sky) im Bochumer Rewirpower-Stadion wenn der VfL Bochum den FC Erzgebirge Aue empfängt. Beide Teams suchen im Moment nach ihrer Form. Bochum ist seit vier Spielen sieglos (drei Unentschieden), Aue sogar seit acht Begegnungen (ebenfalls drei Unentschieden). Vor allem die Sachsen benötigen unbedingt einen Sieg, um den Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld nicht gänzlich zu verlieren. Unter Woche verloren die Erzgebirgler gegen Nürnberg mit 0:1.

Auch die Bochumer konnten unter der Woche keinen Sieg einfahren (0:0 in Greuther Fürth). Es war bereits das zehnte Unentschieden der Saison. Damit führt der VfL die Remis-Statistik der ersten drei Ligen an. Mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten würden die Blau-Weißen mit 25 Punkten in die Winterpause gehen und die Abstiegsplätze weit hinter sich lassen. Kurios: Gegen Erzebirge Aue haben die Remis-Könige aus Bochum noch nie Unentschieden gespielt (sieben Siege, fünf Niederlagen). Das Hinspiel gewann der VfL mit 5:1.

[sid/fp]

In den Sonntagsspielen der 2. Bundesliga steigt am 19. Spieltag (ab 13.30 Uhr, live auf Sky) das Topspiel zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellenführer - Darmstadt 98 empfängt den FC Ingolstadt.

Dass im Spiel des Aufsteigers gegen den FCI am 19. Spieltag der Zweite gegen den Ersten spielt, hätten wohl auch die kühnsten Optimisten nicht erwartet. Doch mit einer Serie von zuletzt neun Spielen ohne Niederlage, die im Moment längste Serie der 2. Bundesliga, haben sich die Lilien wieder bis auf Rang zwei vorgespielt. Auch auswärts ist nach anfänglichen Schwierigkeiten der Knoten endlich geplatzt. Zwei Siege holten die Lila-Weißen aus den vergangenen zwei Partien (davor keinen einzigen in sieben Spielen). Mit einem Sieg gegen die Schanzer würden die Hessen auf Platz zwei überwintern.

Die Ingolstädter marschieren derweil weiter Richtung Liga eins. Währen sich die anderen Teams gegenseitig die Punkte wegnehmen, fährt der FCI einen Dreier nach dem anderen ein. Die letzten vier Partien gewann das Hasenhüttl-Team allesamt. Sieben Punkte beträgt mittlerweile der Vorsprung auf den Zweiten aus Darmstadt, sogar neun sind es auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Ein Sieg am Böllenfalltor wäre der krönende Abschluss einer überzeugenden Halbserie der Schanzer. Das Hinspiel endete 2:2.

Kaiserslautern peilt den siebten Heimsieg an

Einen kleinen Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsplätze musste unter der Woche der 1. FC Kaiserslautern einstecken. Beim Tabellenvorletzten aus München reichte es für die Pfälzer nur zu einem 1:1. Im Heimspiel gegen den SV Sandhausen (ab 13. 30 Uhr, live auf Sky) hoffen die Roten Teufel auf den achten Saisonsieg. "Jetzt wollen wir mit aller Macht zu Hause gewinnen gegen Sandhausen", so Markus Karl: "Dann sieht die Welt doch in Ordnung aus." Wieder mit von der Partie ist Offensivspieler Amin Younes, der nach seiner Sperre (Gelb-Rot) wieder mitwirken darf.

Der Gegner aus Sandhausen hat mit bisher 20 Punkten sein Hinrundensoll bereits erfüllt. Ein Punktgewinn in Kaiserslautern wäre demnach nur noch Zugabe. Trotzdem fährt der SVS nicht chancenlos auf den Betzenberg. Vor allem der Sieg im letzten Auswärtsspiel (3:1 in Düsseldorf) macht den Badenern Mut. Wieder mit dabei ist Leart Paqarada, der seine Gelbsperre abgesessen hat. In bisher zwei Anläufen konnten die Sandhäuser noch nicht in Kaiserslautern gewinnen (zwei Niederlagen). Das Hinspiel im Hardtwaldstadion endete 1:1.

Krisenduell in Bochum

Ein Duell der zweiten Tabellenhälfte steigt am Sonntag (ab 13.30 Uhr, live auf Sky) im Bochumer Rewirpower-Stadion wenn der VfL Bochum den FC Erzgebirge Aue empfängt. Beide Teams suchen im Moment nach ihrer Form. Bochum ist seit vier Spielen sieglos (drei Unentschieden), Aue sogar seit acht Begegnungen (ebenfalls drei Unentschieden). Vor allem die Sachsen benötigen unbedingt einen Sieg, um den Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld nicht gänzlich zu verlieren. Unter Woche verloren die Erzgebirgler gegen Nürnberg mit 0:1.

Auch die Bochumer konnten unter der Woche keinen Sieg einfahren (0:0 in Greuther Fürth). Es war bereits das zehnte Unentschieden der Saison. Damit führt der VfL die Remis-Statistik der ersten drei Ligen an. Mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten würden die Blau-Weißen mit 25 Punkten in die Winterpause gehen und die Abstiegsplätze weit hinter sich lassen. Kurios: Gegen Erzebirge Aue haben die Remis-Könige aus Bochum noch nie Unentschieden gespielt (sieben Siege, fünf Niederlagen). Das Hinspiel gewann der VfL mit 5:1.

Authors: DFB

Lesen Sie mehr http://www.dfb.de/news/detail/zweiter-gegen-erster-darmstadt-empfaengt-ingolstadt-zum-topspiel-113369/

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com