Switch to the CitySwitch to the City

1.FC Magdeburg erhält Strafe zuerkannt , Spenden für den Nachwuchs

Im Bild von links: Patrick Baudis (U17), Fred Steiner (Magdeburger Hydraulik GmbH), Andy Weinreich (U17), Jürgen Müller (Magdeburger Hydraulik GmbH),  Henrik Schröder (NOLD Der Objekteinrichter), Enis Bytyqi (U17), Torsten Becker (SOEHNE Kompetenz-aus-Stahl GmbH), Marketing-Geschäftsführer Stephan Lietzow, Hagen Gogolok (ISG Industrieservice Gogolok), Connor Niedziella (U19), Nachwuchsleiter Carsten Müller Im Bild von links: Patrick Baudis (U17), Fred Steiner (Magdeburger Hydraulik GmbH), Andy Weinreich (U17), Jürgen Müller (Magdeburger Hydraulik GmbH), Henrik Schröder (NOLD Der Objekteinrichter), Enis Bytyqi (U17), Torsten Becker (SOEHNE Kompetenz-aus-Stahl GmbH), Marketing-Geschäftsführer Stephan Lietzow, Hagen Gogolok (ISG Industrieservice Gogolok), Connor Niedziella (U19), Nachwuchsleiter Carsten Müller Olaf Sankat

1. FC Magdeburg erhält Strafe aus dem Neustrelitz-Spiel

Das Sportgericht des Nordostdeutschen Fußballverbandes hat den 1. FC Magdeburg aufgrund des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger im Regionalligapunktspiel gegen die TSG Neustrelitz zu einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro verurteilt.

Im betreffenden Spiel waren nach einem Torerfolg des 1. FC Magdeburg in der 67. Minute mehrere Feuerzeuge und Geldmünzen aus dem Bereich der Nordtribüne in den Neustrelitzer Strafraum geworfen worden. Dabei wurde ein Spieler der TSG Neustrelitz getroffen und musste minutenlang behandelt werden. Auch nach dem Abpfiff flogen weitere Gegenstände aus den genannten Bereichen auf das Spielfeld.

Der 1. FC Magdeburg hat das Urteil bereits akzeptiert, es ist damit rechtskräftig.

 

 

Danksagung an die Spielerpaten des Sparkassen-Nachwuchsleistungszentrums

Seit der vergangenen Saison werden einige der talentiertesten Spieler des Sparkassen-Nachwuchsleistungszentrums durch Spielerpatenschaften in besonderem Maße gefördert. In der Halbzeitpause des Regionalligaheimspiels des 1. FC Magdeburg gegen Wacker Nordhausen bedankte sich der Verein bei den Spielerpaten Müllheizkraftwerk Rothensee (Patrick Baudis), Firma Nold Objekteinrichter sowie die SOEHNE Kompetenz-aus-Stahl GmbH (Enis Bytyqi), ISG Industrieservice Gogolok (Connor Niedziella) und die Magdeburger Hydraulik GmbH (Andy Weinreich) für ihre wichtige Unterstützung.

Marketing-Geschäftsführer Stephan Lietzow: „Wir sind sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, durch die tatkräftige Unterstützung unserer Partner die besten Talente des Sparkassen-Nachwuchsleistungszentrums langfristig an den 1. FC Magdeburg zu binden. Durch die daraus entstehenden persönlichen Beziehungen zwischen Paten und Spielern wird darüber hinaus für beide Parteien ein Mehrwert geschaffen, der eine enge Bindung an den 1. FC Magdeburg fördert.“

Die Spieler sind aktuell in den Mannschaften der U17 und U19 des FCM am Ball und Leistungsträger ihrer jeweiligen Landesauswahlmannschaften, die Mehrzahl hat auch schon an DFB-Maßnahmen teilnehmen können. „Es ist das Bestreben des 1. FC Magdeburg, die besten Nachwuchsspieler in den Kader der ersten Mannschaft zu integrieren“, so Lietzow weiter. "Wir sind sehr dankbar, dass die Spielerpaten einen wichtigen Beitrag dazu leisten.“

Quelle: 1. FC Magdeburg

zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com